Rozhlad


Im Auftrag für den Domowina Verlag in Bautzen habe ich von September bis November 2016 das sorbische Kulturmagazin ROZHLAD neugestaltet. Ziel war es, dem Magazin ein moderenes, frischeres Design zu geben, welches die Lesbarkeit verbessert und den Inhalt klarer strukturiert. Der ROZHLAD ist zweiteilig aufgebaut: Im vorderen Teil gibt es einen zweispaltigen Satz mit redaktionellen Beiträgen, welche von Einzelseiten mit lyrischen Werken voneinander getrennt sind. Im zweiten Teil mit einem dreispaltigen Layout werden kürzere Beiträge behandelt und Informationen für den Leser geboten (Veranstaltungen, Chronik u.ä.). Als neue Elemente kamen eine Art Editorial hinzu, welches aus einem Inhaltsverzeichnis, einem kurzen Informationstext zum Titelbild sowie einem Beitrag zu Jubiläen und einer Autorenliste besteht.

Neben der Auflockerung des Satzspiegels und der Integration von mehr Weißraum auf den Inhaltsseiten, wurde weiterhin eine neue Schriftkombination (Grundschrift plus Auszeichnungsschrift für Headlines) eingeführt. Die neue Grundschrift verläuft schmaler und unterstützt optimal den Blocksatz im zwei- sowie dreispaltigen Layout.

Zudem wurde die Titelseite entschlackt und ebenfalls modernisiert. Der Schriftzug in der Grundschrift wirkt zeitgemäß und unterstreicht durch die Serifen den Kulturcharakter des Magazins besser. Zusätzliche Angaben zum Heft sind dezent platziert und ziehen weniger die Aufmerksamkeit auf sich. Das Titelbild ist von Weißraum umgeben, welcher sich wie eine Art Passepartout verhält. Dadurch steht das Bild stärker im Vordergrund.

 

verwendete Typografie: Minion, Merriweather Sans